Geschätzte Freunde des Schachsports!

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Staatsmeisterschaften 2014!

Kärnten ist im Schachsport eine Großmacht – sowohl national, wie auch international! Unser Bundesland stellt mit den Großmeistern Markus Ragger und Eva Moser seit Jahren die Nummer 1 in Österreich bei den Herren wie auch bei den Damen. Kärnten ist auch mit vier Vereinen in der 1. und zwei Vereinen in der 2. Bundesliga vertreten, was die dominierende Rolle Kärntens im österreichischen Schachsport noch zusätzlich eindrucksvoll unterstreicht.

Auch organisatorisch ist Kärnten im Jahre 2014 die Nummer 1 im österreichischen Schachsport. Der Österreichische Schachbund (ÖSB) hat fast alle Bundes-Nachwuchsbewerbe und als Krönung die

Staatsmeisterschaften in der allgemeinen Klasse und in der Damenklasse an unser Bundesland vergeben. Eine Auszeichnung für die Arbeit des Kärntner Schachverbandes mit seinem agilen PräsidentenFriedrich Knapp und natürlich für die durchführenden Vereine, insbesondere den SV Raika Rapid Feffernitz und den SK Feistritz/Paternion. Damit ist eine professionelle Durchführung der Staatsmeisterschaften vom 24. bis 31. August 2014 in Feistritz/Drau sichergestellt.

Ich bin überzeugt, dass es bei diesen Staatsmeisterschaften wiederum Schach auf höchstem Niveau geben wird. Gleichzeitig wird das Schachland Kärnten für einige Tage im Mittelpunkt des nationalen und internationalen Schach- bzw. Sportinteresses stehen.

Als Landessportdirektor darf ich allen teilnehmenden Schachspielerinnen und Schachspieler, welche die Schachelite Österreichs repräsentieren, sowie dem Kärntner Schachverband erfolgreiche Staatsmeisterschaften 2014 wünschen und den durchführenden Schachvereinen aus Feffernitz und Feistritz/Drau für die Vorbereitung und Durchführung meinen besonderen Dank aussprechen.

Mit schachlichen Grüssen

Reg. Rat Reinhard Tellian

Landessportdirektor